Anfänge in der Magie

Ritual - Sich mit einem Baum anfreunden

Das brauchst du dazu:
    - dich selbst
    - den aufrichtigen Willen eine Freundschaft einzugehen
    - ein kleines Geschenk aus Naturmaterialien

Am günstigsten suchst du dir einen Ort im Wald/ Park, wo du ungestört bist. Bevor du den Eingang des Waldes/ Parkes betritts, halte einen Moment inne. Teile in Gedanken dem Wald/ Park mit, das es dein Wunsch ist, mit einem Baum Freundschaft zu schließen.
Gehe aufmerksam und langsam durch den Wald/ Park. Irgendwann wirst du das Gefühl haben, das dich ein Baum besonders anspricht. Setze dich zu dem Baum, meditiere eine Weile und frage den Baum persönlich, ob er mit dir eine Freundschaft eingehen möchte. Falls du ein ungutes Gefühl hast, bzw. er „nein“ sagt probiere das ganze noch mal mit einem anderen Baum aus. In den meisten Fällen jedoch wird der Baum zustimmen.
Stehe nach der Meditation auf und umarme den Baum für eine Weile. Übergib ihm das Geschenk, in dem du es zum Beispiel an einen Zweig hängst. Nun hast du Freundschaft mit einem Baum geschlossen. Sei dir bewusst, das diese Freundschaft bedeutet, das du dich auch um deinen Freund kümmern musst (jede Freundschaft besteht ja immer aus einem Geben und Nehmen) indem du ihn zum Beispiel regelmäßig besuchst oder in einer langen Trockenperiode in mit Wasser versorgst.

Meditation - Kontakt mit der Natur aufzunehmen

Suche dir ein ruhiges Plätzchen im Wald, an dem du dich wohlfühlst. Setze dich bequem hin. Achte darauf, das dein Atem ruhig und gleichmäßig ist. Stell dir vor, wie sich deine Gedanken, die du im Altag hast (zum Beispiel: "ich müsste jetzt eigentlich noch dies oder jenes tun") zu einer Wolke entwickeln. Schicke diese Wolke weg. Beobachte alles, was in deinem Blickfeld passiert. Nimm dir dafür am Anfang mindestens 10 Minuten Zeit. Wenn du dich solange konzentrieren kannst, erweitere die Zeit entsprechend und wiederhole diese Meditation ab und zu mal.